Es ist an der Zeit, neue Welten zu entdecken!

Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

 

Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

 

 Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

 

 

Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

 

 Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

 

  

 

 

Sea Cave MallorcaSea Cave Mallorca

iratenhöhle

Traumhafter Ausflug für alle Taucher und „Nicht-Taucher“.

Nach einer 20- minütigen rasanten Bootsfahrt entlang der Ostküste Mallorcas, vorbei an der schönen Badebucht Cala s'Algar, Cala Murada und Calas de Mallorca, erreichen wir die Cala Varques. Dort gibt es eine atemberaubende noch zum Teil unentdeckte Höhle, die nur vom Meer aus zu erreichen ist.

Entdecke mit uns die spektakulärste Tropfsteinhöhle Mallorcas!

In der sogenannten Piratenhöhle gibt es Kammern, Tunnel und unter-irdische Seen zu erforschen. Tausende Stalagmiten, Stalagtiten und atemberaubende Tropfsteinformationen wollen von dir entdeckt werden. Ein fantastischer Ausflug in die Geschichte der Sonneninsel Mallorca. Auf der Rückfahrt nach Porto Colom legen wir einen gemütlichen Bade- / Schnorchelstop in einer kristallklaren Badebucht ein.

Lass dich von deiner Abenteuerlust leiten!!!

  • Dauer: ca. 3,5 Stunden
  • Voraussetzungen: Mindestalter 8 Jahre
    schwimmen und eine normale körperliche Fitness

Professionelle Ausrüstung bekommst du von uns gestellt:
ABC Ausrüstung, Neoprenanzug, Füßlinge und Taucherlampe.

  • Mindestteilnehmer ab: 4 Personen

 Reservierung und Information: info@eastcoastdivers.de
 

 

Video Sea Cave Mallorca "Piratenhöhle"

    

Gut zu Wissen  ...

Die Piratenhöhle auf Mallorca – kann diese Höhle ewig wachsen?

Sie gehören zu den faszinierendsten Orten auf Mallorca – Tropfsteinhöhlen mit ihren Süßwasserseen. Wie die Säulen einer natürlichen Kathedrale wachsen Stalagmiten vom Boden in die Höhe und Stalaktiten von der Decke herab. Und gleichzeitig sorgt der „Pling“ fallender Wassertropfen für die passende Hintergrundmusik. Tropfsteinhöhlen auf Mallorca bilden sich überall dort, wo Wasser durch Gestein hindurch in eine Höhle sickert. Dabei löst es Calcit aus dem Boden. Dieses Kalzium-Mineral lagert sich um die Austrittsfläche eines Tropfens aus der Höhlendecke ab. Dadurch bildet sich zunächst ein kleines Röhrchen, Sinterröhrchen oder auch Makkaroni genannt. Doch nach einigen Jahren läuft der Tropfen nicht mehr durch das Röhrchen, sondern auf der Außenseite entlang: Ein Stalaktit entsteht. Aber im Gegensatz zum Stalakmit, der theoretisch ewig in die Höhe und Breite wachsen könnte, bricht der Stalaktit irgendwann ab. Genau dann, wenn sein Gewicht zu groß für das weiche Mineral wird.

Sehr beliebt bei Höhlenführer Michael Greulich  von der Tauchbasis East Coast Divers Mallorca sind Angaben über die Wachstumsgeschwindigkeiten von Tropfsteinen. Dabei werden durchaus realistische Messungen von 8 bis 15 Millimeter pro 100 Jahre zugrunde gelegt. Nicht legitim ist jedoch die Verallgemeinerung auf die gesamte Höhle, sowie das lineare Hochrechnen auf die Tropfsteingröße. Ein Stalaktit mit einem Meter Länge ist also höchstwahrscheinlich nicht genau 10.000 Jahre alt.

Piratenhöhle Mallorca Stalagmit

Tropfen, die von der Spitze eines Stalagmiten fallen, enthalten immer noch eine geringe Menge Calcit. Daraus entsteht dann ein Stalagmit.

Der größte Stalagmit in der Piratenhöhle Mallorca hat eine Höhe von etwa 27 Metern.

Piratenhöhle Mallorca Stalagnat

Wenn Stalaktit und Stalakmit sich treffen, entsteht eine durchgehende Säule – ein sogenannter Stalagnat.

Stalagnate wachsen immer weiter in die Breite und können ein Alter von mehreren Hunderttausend Jahren erreichen.

 Piratenhöhle Mallorca - Lebendige Stalaktiten

Als seien sie Lebewesen, wachsen manche Stalaktiten schräg in die Richtung des Lichtes, das durch einen sogenannten Schornstein einfällt. In der Piratenhöhle Mallorca gibt es diesen Schornstein nicht, die einzige Lichtquelle ist der Ein- / Ausstieg.

Eine bekannte Eselsbrücke ist: „Die Mi(e)ten steigen und die Tit(t)en hängen“.