Tauchen CabreraTauchen Cabrera

 

Tauchen CabreraTauchen Cabrera

 

 

Wracktauchen CabreraWracktauchen Cabrera

 

Tauchen CabreraTauchen Cabrera

 

Tauchen CabreraTauchen Cabrera

 

 

Wracktauchen CabreraWracktauchen Cabrera

Tagestour in den Nationalpark Cabrera

 

Die Hauptinsel Cabrera sowie 17 weitere kleine Inseln gehören seit 1991 zum Nationalpark "Archipielago Cabrera" und wird durch eine Naturschutzorganisation und dem spanischen Militär streng überwacht. Die Tauchgebiete sind unbefischt und naturbelassen, da das Tauchen  dort nur mit Sondergenehmigung möglich ist.

Erlebe mit uns die fazinierende Unterwasserwelt Cabrera's mit seinen großen und mächtigen Zackenbarschen.

 * 2 geführteTauchgänge inkl. Überfahrt, Blei, Luft und Genehmigung                                         EUR 159,- pro Person

Anforderung

- mind. AOWD oder equivalent
- mind. 35 Tauchgänge
- gültiges tauchärztliches Attest und Personalausweis  oder N.I.E.

Voranmeldung / Reservierung vorab erforderlich unter:
   info@eastcoastdivers.de

 Video Tauchen Cabrera

Gut zu Wissen ...

Ein Paradies zum Schnorcheln und Tauchen mit East Coast Divers Mallorca

Spektakulär und artenreich geht es unter Wasser zu. Kein Wunder, macht das Meer doch rund 90 Prozent der Nationalparkfläche von Cabrera  aus. Tauchen auf Cabrera bedeutet -  Zackenbarsche, Muränen, Steckmuscheln, Delfine und sogar im Mittelmeer bedrohte Tiere wie Seeschildkröten und Wale sind hier zu finden …(etwas Glück gehört natürlich auch dazu).

In den unzähligen Unterwasserhöhlen haben sich viele seltene Fische und Korallen angesiedelt. Wassersport und Sportfischerei sind im Nationalpark verboten, die Zahl der Segelboote ist stark beschränkt. Nur wenige Fischer dürfen mit ihren traditionellen Booten fischen. Somit hat sich im Meer um Cabrera eine Unterwasserwelt erhalten, wie sie vor den anderen Mittelmeerinseln schon lange nicht mehr anzutreffen ist.

So ist Cabrera heute auch ein wahres Schnorchel- und Tauchparadies. Spektakulär sind neben den Unterwasserhöhlen auch die Unterwasserklippen, die abrupt bis auf 90 Meter abfallen. Der geringe Niederschlag auf der Insel und das Fehlen von Flüssen bewirken zudem, dass so gut wie keine Sedimente ins Meer gespült werden. Dadurch hat man beim Tauchen auf Cabrera Sichtweiten von bis zu 50 Metern.

Interessante Tauchgebiete befinden sich an der „Cap de Llebeig“ und an der „Cala Galiota“ oder das Wrack kurz vor der Insel Cabrera. Man muss aber einen Tauchschein z.B. PADI AOWD + gültige Tauchtauglichkeit haben, um die Unterwasserwelt Cabreras genießen zu können.

Schon beim Schnorcheln an der Playa S'Espalmador sieht man große Fischschwärme. Besonders spektakulär ist das Schnorcheln in der Cova Azul, der blauen Grotte. Diese ist  160 Meter lang und 50 Meter breit und ist nahezu stockdunkel. Doch sobald sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben und man zum Höhlenausgang schaut, beginnt das Schauspiel aus Licht und Farben. Es handelt sich vielmehr um eine einzige Farbe – Karibik-Blau. Beim Schnorcheln und Schwimmen wirkt die Farbe noch unwirklicher, man weiß gar nicht, was spannender ist – das Farbspiel oder die Fische.

Ein traumhafter Tagesausflug mit East Coast Divers Mallorca.